DIY: Süsses Osterkörbchen zum Selbermachen

Ostern steht vor der Tür und Sie haben kein passendes Osternest? Wir zeigen Ihnen, wie Sie aus gebrauchten Blumenschalen ein süsses Osterkörbchen machen können.

Süsses Osterkörbchen zum Selbermachen
Süsses Osterkörbchen zum Selbermachen

Das brauchen Sie:

  • Alte Blumenschalen (z.B. von Stiefmütterchen)
  • Schnur
  • Stoff
  • Schere
  • Bleistift
  • Japanmesser
  • Leim
  • Klebestreifen
  • Kleine Wäscheklammern
  • Massband
  • Dekoschnur 
  • Ostergras

DIY-Video

So geht's

  1. Stechen Sie zwei sich gegenüberliegende Löcher in die Schale.

  2. Scheiden Sie ein passendes Stück Schnur für den Henkel des Körbchens ab und kleben Sie um jedes Ende ein Stück Klebestreifen. So können Sie die Schnur einfach durch die Löcher ziehen. Kleben Sie die Enden der Schnur an der Innenseite der Schale fest.

  3. Messen Sie die Höhe der Schale und zählen Sie noch einen Zentimeter dazu. In unserem Beispiel ist die Schale 7 cm. Somit nehmen wir 8 cm. Stellen Sie die Schale mit der offenen Seite auf den Stoff und zeichnen Sie rund um die Schale Markierungen in diesem Abstand auf den Stoff, so dass ein Kreis entsteht. Schneiden Sie den Kreis aus. Damit der Stoff besser in die Schale passt, schneiden Sie rundherum einige Zentimeter ein, damit eine Art Fächer entsteht.

  4. Legen Sie den Stoff in die Schale und legen Sie ein Gewicht (z.B. die Dekoschnur) hinein, so können Sie den Stoff besser richten. Befestigen Sie den Stoff mit Wäscheklammern, damit er nicht verrutscht. 

  5. Den überschüssigen Stoff können Sie abschneiden und die Ränder an der Schale festleimen.

  6. Ist der Leim getrocknet, können Sie die Klammern lösen und oben um die Schale eine Schnur festbinden. Danach die Schnur Stück für Stück um die Schale binden und zwischen durch mit Leim befestigen. 

  7. Mit der Dekoschnur eine Schleife um das Körbchen binden und mit Ostergras und süssen Osterleckereien befüllen.

Zusätzliche Informationen

hausinfo Artikel drucken