DIY: Osternester zum Verlieben

Überraschen Sie Ihre Gäste am Osterbrunch mit diesen kleinen Osternestern. Sie sind nicht nur schön anzuschauen, sondern beeindrucken nachhaltig mit ökologischem Baumaterial wie Moos, Efeu, Stroh und kleinen Zweigen.

18_wohnen_DIY_fruehling_osternester_quer
Für den Osterbrunch können Sie die Eier mit den Namen der Gäste stempeln und sie als Tischkarten verwenden.

Das brauchen Sie

  • 8 weisse Muffinförmchen
  • Moosstücke
  • Strohhalme und Heu
  • Federn
  • Getrocknete Ästchen
  • Lärchennadeln
  • Efeuranken
  • 3 hart gekochte Eier
  • Stempel
  • Stempelfarbe

So geht's

  1. Jeweils vier Muffinförmchen ineinander stapeln. In einen Förmchenstapel Moos legen und zu einem Nest formen. Mit Strohhalmen und Federn dekorieren.

  2. Den zweiten Förmchenstapel mit getrockneten Ästchen, Heu, Lärchennadeln, Federn und Strohhalmen füllen und in Nestform zupfen.

  3. Efeuranke zu einem kleinen Kreis legen. Jeweils Anfang und Ende mit der Ranke verschlingen. Eine weitere Efeuranke um den Kreis winden.

  4. In alle Nester in die Mitte ein hart gekochtes Ei legen und die Eier stempeln.

Unser Tipp

Für den Osterbrunch die Eier mit den Namen der Gäste stempeln und als «Platzanweiser» einsetzen.

Buchtipp

05_wohnen_DIY_naturdeko_buch_mittel

Diese Tipps und das Bild stammen aus dem reich bebilderten Buch «Das Naturdeko-Buch» das im BLV Buchverlag erschienen ist. Entdecken Sie weitere DIY-Ideen mit Materialien aus der Natur.

ISBN 978-3-8354-1168-5

Zusätzliche Informationen

zvg Artikel drucken