Datenschutz

Ihr Datenschutz liegt uns am Herzen. Deshalb haben wir unsere Datenschutzrichtlinie angepasst. Die neuste Version finden Sie hier. Wenn Sie auf OK klicken, stimmen Sie der neuen Datenschutzerklärung zu.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbeanzeigen masszuschneidern, Social Media-Funktionen bereitzustellen und zu messen sowie die Sicherheit unserer Nutzer zu erhöhen. Wir informieren auch unsere Social Media-, Werbe- und Analysepartner über die Nutzung unserer Website. Wenn Sie auf OK klicken stimmen Sie der Erfassung von Informationen durch Cookies auf dieser Website zu. Weitere Informationen zu unseren Cookies und dazu, wie Sie die Kontrolle darüber behalten, erfahren Sie aus unserer Datenschutzerklärung.

Weihnachts-DIY: Sternenschachteln

Aus weissen Pappbechern kann man zauberhafte Schächtelchen basteln, deren Deckel an Sterne erinnern. Indem man die Laschen unterschiedlich tief einschneidet, sind sie mal ganz fest geschlossen, mal leicht geöffnet.

Aus weissen Pappbechern kann man zauberhafte Schächtelchen basteln, deren Deckel an Sterne erinnern.
Aus weissen Pappbechern kann man zauberhafte Schächtelchen basteln, deren Deckel an Sterne erinnern.

Das braucht's 

  • Weisse Pappbecher (0,2 l)
  • Schere
  • Permanentmarker
  • Massband
  • Bleistift
  • Schwarzes Papier
  • Schwarzes Seidenpapier
  • Dünnes schwarzes Bändchen
  • Weisser Lackmarker oder weißer Buntstift
Für die ganz geschlossenen, rosettenartigen Deckel auf der Schere mit Permanentmarker 3 cm von der Scherenspitze entfernt eine kleine Markierung anbringen. Den Becher an jeder Markierung jeweils bis zu der Markierung auf der Schere einschneiden.
Für die ganz geschlossenen, rosettenartigen Deckel auf der Schere mit Permanentmarker 3 cm von der Scherenspitze entfernt eine kleine Markierung anbringen. Den Becher an jeder Markierung jeweils bis zu der Markierung auf der Schere einschneiden.

So geht's

  1. Alle Bechermodelle haben alle 3 cm einen Einschnitt, doch die Tiefe der Einschnitte variiert. Zuerst bringen Sie mithilfe des Massbands rund um den Becherrand herum alle 3 cm eine Markierung mit dem Bleistift an.

  2. Für die ganz geschlossenen, rosettenartigen Deckel auf der Schere mit Permanentmarker 3 cm von der Scherenspitze entfernt eine kleine Markierung anbringen. Den Becher an jeder Markierung jeweils bis zu der Markierung auf der Schere einschneiden.

  3. Alle Laschen fächerartig nach innen biegen. Den letzten Einschnitt unter den ersten schieben. Zum Schluss alle nach innen drücken. Soll der Deckel eine Öffnung haben, macht man die Einschnitte nur 2,5 cm tief.

  4. Für einen Deckel mit einseitig schrägen Laschen die Laschen auf einer Seite diagonal bis zur Knickkante so beschneiden, dass noch 1 mm der wulstförmigen Becherkante am Rand der Lasche stehen bleibt.

  5. Für den Krönchendeckel die Laschen zu spitzen Zacken schneiden und an den Spitzen je 2 mm vom Becherrand überstehen lassen. Durch den hohlen Wulst des Rands zieht man ein Bändchen und verschließt den Becher.

  6. Die Geschenke in schwarzes Seitenpapier einwickeln und in die Becher geben. Mit ausgeschnittenen Sternchen dekorieren und die Sterne mit dem weissen Stift bemalen oder beschriften.

Buchtipp

06_wohnen_DIY_kreative_weihnachten_buchcover_mittel

Dieser Tipp und das Bild stammen aus dem Buch «Kreative Weihnachtsideen zum Selbermachen», das bei Gräfe und Unzer in der Reihe GU Kreativ Spezial erschienen ist. Die Autorin Katrin Heinatz zeigt mit detaillierten Anleitungen, wie wenig Aufwand für eine stimmungsvolle Adventsdekoration nötig ist.

ISBN 978-3-8338-4843-8

Gräfe und Unzer Verlag

Zusätzliche Informationen

zvg Artikel drucken