Wohnstile: Hyggeliger Wohnstil

«Hygge» ist dänisch und bedeutet Gemütlichkeit, Geselligkeit und Wohlbefinden. Und genau dieses Wohlgefühl vermittelt der hyggelige Wohnstil, der längst auch unsere Breitengrade erobert hat.

Zum hyggeligen Wohnstil gehören helle Farben, grafische Muster und leichte Möbel. © Foto: Alvhem
Zum hyggeligen Wohnstil gehören helle Farben, grafische Muster und leichte Möbel. © Foto: Alvhem

(mei) Die Däninnen und Dänen mögen es gemütlich und kuschelig, und zwar mehr als alle andern. Dies mag in den langen Nächten und dunklen Tagen begründet sein, die in der Winterzeit in Nordeuropa herrschen und die auch den skandinavischen Wohnstil prägen. Unter einem hyggeligen Wohnstil versteht man in Dänemark übersichtlich gestaltete Räume, die eher mit zu wenig als mit zu vielen Möbeln eingerichtet sind – vollgestopfte Zimmer finden sie alles andere als hyggelig. Beim Design bevorzugen sie klare und schlichte Formen, wie sie für Skandinavien und Finnland typisch sind. Beispielsweise findet man schwere Couchtische selten, während leichte Beistellmöbel sehr beliebt sind.  

Zurückhaltende Farben und schlichtes Design sind ein Merkmal der hyggeligen Einrichtung der Dänen. © Fotos und Styling: Iben & Niels Ahlberg / GAP Interiors
Zurückhaltende Farben und schlichtes Design sind ein Merkmal der hyggeligen Einrichtung der Dänen. © Fotos und Styling: Iben & Niels Ahlberg / GAP Interiors

Viel Weiss 

Es mag den langen Nächten geschuldet sein, dass in Skandinavien Weiss die dominierende Farbe für die Inneneinrichtung ist. Denn je heller Wände, Böden, Decken sowie die Einrichtung ist, desto lichter wirkt sie auch. Besonders gut lässt sich Weiss mit gedeckten Farbtönen wie Beige, Taupe oder Greige kombinieren. Letzteres ist ein Mittelding zwischen Grau und Beige. Auch Pastelltöne wie beispielsweise Rosa, grau gebrochenes Blau oder das Grün von Pflanzen passen gut zum hyggeligen Wohnstil. Laute Farbtöne sind hingegen nicht erwünscht, steht Hygge doch für Harmonie und nicht für Kontrast. Wer mehr Spannung in die Einrichtung bringen will, tut dies deshalb am besten mit grafischen, eher monochromen Mustern bei Tapeten, Kissen oder Plaids. Bei der Beleuchtung kommen vorwiegend warme Töne zum Einsatz. Und dies nicht zu knapp: Ideal sind mehrere Leuchten pro Raum. 

Hygge steht für Behaglichkeit. Ein hyggeliger Einrichtungsstil kommt deshalb nicht ohne Textilien und Feuer aus. ©Fotos und Styling: Iben & Niels Ahlberg / GAP Interiors
Hygge steht für Behaglichkeit. Ein hyggeliger Einrichtungsstil kommt deshalb nicht ohne Textilien und Feuer aus. © Fotos und Styling: Iben & Niels Ahlberg / GAP Interiors

Natürliche Materialien 

Die ungezwungenen, naturverbundenen Däninnen und Dänen setzen bei den Materialien im Innenausbau gerne auf Holz und Stein. Gerade Holzböden haben es ihnen angetan. Parkett wird allerdings gerne so behandelt, dass er einen weissen oder zumindest hellen Farbton annimmt. Die Härte von Holz und Stein wird mit Leinen, Wolle, Filz und Fellen gelockert, die viel Weichheit in die Einrichtung bringen. Dies kann beispielsweise mit Leinen-Tischtüchern, Wolldecken und Filz-Teppichen oder -Bezügen geschehen. Auch Vasen und andere Gefässe aus Keramik machen sich gut im hyggeligen Wohnstil. Kühl anmutende Materialien wie Metall und Glas werden hingegen eher spärlich eingesetzt. 

Accessoires für den hyggeligen Wohnstil 

  • Nicht nur helle Farbtöne und zahlreiche Leuchten bringen Licht in den Raum, sondern auch Kerzen und Teelichter. Das Tüpfchen auf dem i ist ein Kaminfeuer, denn was ist gemütlicher als knisterndes Holz und tanzende Flammen?

  • Pflanzen sind ein Muss, soll es schön hyggelig sein. Gepflegte Zimmerpflanzen eignen sich ebenso gut wie saisonale Blumenarrangements. Passend sind jedoch auch Mitbringsel vom Waldspaziergang: Mit Moos, Zweigen und Tannzapfen lässt sich jeder Esstisch verschönern. 

  • Der vielleicht wichtigste Tipp zum Schluss: Hyggelig fühlt sich eine Wohnung oder ein Haus vor allem dann an, wenn es liebevoll eingerichtet ist – denn Herz ist wichtiger als Stil. Falls Sie also etwas sammeln, und seien es nur Teelichthalter, dann fügen Sie diese Gegenstände zu einem schönen Arrangement zusammen. 

Wohlfühl-Trend aus Dänemark: Was bedeutet «Hygge»? 

Empfehlenswertes Buch

© Irene Sandved Lunde / Heidi Holding
© Irene Sandved Lunde / Heidi Holding

Marion Hellweg

«Hygge! Das neue Wohnglück. Rundum wohlfühlen mit nordischen Einrichtungsrezepten»

DVA

ISBN 978-3-421-04072-5

Die Autorin zeigt, wie nordische Einrichtungsexperten, darunter viele erfolgreiche Blogger, ihre Wohlfühl-Welt erleben und gestalten: Mit liebevollen DIY-Ideen, Slow-Food-Rezepten, Blumen-Dekorationen für die Seele, besonderen Lieblingsplätzen oder typischen Scandi-Design-Möbeln und sinnlichen Naturmaterialien zeigt sie auf, was den hyggeligen Einrichtungsstil ausmacht. 

Zusätzliche Informationen

DVA Artikel drucken